Montag , November , 30 , 2020
TSVD  >  News
Alle News TSVD
Athletissima Coupe des clubs: Sehr guter 4: Rang

Athletissima Coupe des clubs: Sehr guter 4: Rang

Wegen Corona konnte in diesem Jahr das Diamand league Meeting Athletissima in Lausanne nicht durchgeführt werden. Es wurde nach einem Format gesucht um, unter anderem, den Sponsoren, doch noch eine Plattform zu bieten. Dieses wurde im coupe des clubs gefunden. In einer Vorausscheidung konnten sich alle Vereine der Romandie für den Final der besten Sieben zu qualifizieren. Es galt bei den Männern in den Disziplinen 100m, 400m, 1000m, Weit, Hoch und bei den Frauen über 100m, 400m, 600m, Speer und Weit soviele Punkte wie möglich zusammeln, wobei jeweils ein Resultat in die Wertung kam. Auf dem letzten Drücker nahm auch der TSV Düdingen daran teil und konnte in der letzten Quali-Woche seine besten Kräfte aufbieten und qualifizierte sich an dritter Stelle. Soweit vorne hätte ich uns nicht erwartet. Am letzten Sonntag ging nun der Final im Stade Pierre de Coubertin über die Bühne inkl.einer Direktschaltung im Westschweizer Fernsehen 'La Tele'. Um unsere drei Goldenleague Athleten Andreas Kempf, Veronica Vancardo und David Naki, verstärkt mit Nachwuchsathleten, konnte ein schlagkräftiges Team an den Start geschickt werden. 
Der Einstieg waren die 400m.  David Naki lief sehr Nahe an seine Bestleistung erzielte mit 49.77 unter 50s! eine sehr gute Zeit. Jaimee Friedli, in der gleichen Serie wie Lea Sprunger laufend!, lief persönliche Bestzeit. Luca Raemy im Weit (6.12m) und Simon Moser im Hoch (1.60m) liessen weitere persönliche Bestleistungen folgen. Über 600m wurde alles für eine schnelle Zeit angerichtet. Lea Sprunger 'opferte' sich als Hase. So wurde im Rennen sogleich ein sehr hohes Tempo angeschlagen. Veronica biss sich an den Fersen von Lore Hoffmann fest und konnte deren Tempo bis fast 100m vor dem Ziel mitgehen und kämpfe um jeden Zentimeter. Das Rennen war superschnell! Hinter der Jahresweltbestzeit laufenden Lore lief Veronica mit 1.28.72 sensationelle neue Freiburger Bestleistung! Andreas Kempf machte 2 Wochen vor der 5'000m SM einen Speedcheck. Lange konnte er das Tempo mitgehen, musste auf der letzten Runde etwas abreissen lassen. Mit 2:35.93 steigerte er sich gegenüber der Quali noch einmal und darf mit seinem Formstand sicher sehr zufrieden sein. Jaimee und David mussten nach den 400m auch noch über 100m ran. Mit 11.01 und einem technisch sauberen Lauf konnte David, wie auch Jaimee mit 13.32 die Erwartungen erfüllen. Die unverwüstliche Julia Kropf zog sich wegen dem coup des club nochmal die Speerschuhe an und holte wichtige Punkte. Für Jaimee war der 'Arbeitstag' aber noch nicht beendet und sie musste noch den Weitsprung machen. Dort war die Luft dann, verständlicherweise etwas draussen. In der Zwischenrangliste arbeiteten wir uns immer weiter nach vorne und konnten lange den 3. Rang halten, wurden dann aber in den letzten Disziplin noch auf den 4. Rang verwiesen. Mit diesem Rang dürfen wir aber sehr zufrieden sein. Der Abstand auf Rang 3 war am Schluss doch noch deutlich. Herzlichen Dank an das Team für den Einsatz und für die tollen Momente und Emotionen.
Es war ein gelungener Wettkampf, welcher in 2 Stunden auf einem hohen Niveau, ausgetragen wurde. Das Format hat durchaus Zukunft!

Link athle.ch (Bilder,..)

Link athletissima

 

Related

Tags

Categories

LA Artikel, Frontpage

Share

Kategorien
Archiv